Startseite  :  Inhaltsverzeichnis  :  Kontakt  :  Impressum  :  Hilfe    
Bodenseeufer in Gaissau
 
Logo der Gemeinde Gaissau
 
 
 
Sie befinden sich hier: Startseite
 
Die Gemeinde Gaißau heißt Sie herzlich willkommen.

Auf unseren Seiten finden Sie umfassende Informationen zu unserer Gemeinde, zu unseren Betrieben, Vereinen und vieles weitere mehr. Im Sitemap finden Sie eine Übersicht über alle verfügbaren Seiten.

Ihre Gemeinde Gaißau

Öffnungszeiten Gemeindeamt

Das Gemeindeamt ist zu den bekannten Zeiten geöffnet.
Bitte beachten Sie weiterhin die Schutzvorgaben:
• Verpflichtung zum Tragen einer FFP2 Maske
• Gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist ein Abstand von mindestens zwei Meter einzuhalten.
• Bitte nutzen Sie unsere Desinfektionsstation beim Eingang

Parteienverkehr (Amtsstunden)
Montag bis Donnerstag  08:00 – 12:00 Uhr
Mittwochnachmittag      13:30 – 18:00 Uhr
Freitag durchgehend     08:00 – 13:00 Uhr
Weitere Termine nach Vereinbarung (Tel Gemeindeamt 711 17)

ACHTUNG!
Die provisorischen Büros sind im Keller der Volksschule eingerichtet. Der Zugang erfolgt über den Seiteneingang zwischen der Rheinblickhalle und der Volksschule.

 

 

Gut leben in Gaißau

Willkommen zur Mitarbeit am Räumlichen Entwicklungsplan der Gemeinde Gaißau!

Unsere Gemeinde ist sehr lebendig - sie entwickelt sich in verschiedenen Bereichen, vor allem im Bauwesen, dynamisch weiter. Das im Jahr 2004 erstellte Räumliche Entwicklungskonzept (REK) war seitdem die wichtigste Leitlinie, mit der die Siedlungsentwicklung Gaißaus gestaltet wurde. Derzeit arbeitet eine Arbeitsgruppe der Gaißauer Gemeindevertretung mit Unterstützung eines Raumplaners an einem neuen Räumlichen Entwicklungsplan (REP), der für die nächsten 15 bis 20 Jahre Leitlinie der Ortsentwicklung sein wird. Für diesen neuen REP sind die Ideen, Anmerkungen und Überlegungen der Gaißauerinnen und Gaißauer sehr gefragt und wichtig! Der dafür erstellte Fragebogen soll mit dazu beitragen, diese Ideen und Meinungen kennenzulernen und zu berücksichtigen.
Ausführliche Informationen zur Erstellung des REP finden sich in der Sonderausgabe des „Gaißauers“, die an alle Haushalte verteilt worden ist. Die Gemeindevertretung Gaißau dankt schon jetzt allen Gaißauerinnen und
Gaißauern herzlich, die mittels des dem „Gaißauer“ beigefügten Fragebogens am REP mitwirken. Weitere Fragebögen sind im Gemeindeamt erhältlich.
Elektronisch ausfüllbar ist der Fragebogen hier: https://de.surveymonkey.com/r/Gaissau.

» Hier geht’s zum Fragebogen
» Hier geht’s zur Sonderausgebe des Gaißauers

Für Rückfragen stehen wir sehr gern zur Verfügung!
Tel. Gemeindeamt 71117, ✉ E-Mail gemeindeamt(at)gaissau.at

Abgabe der Fragebögen bitte bis 31. Jänner 2022 im Gemeindeamt bzw bis zum 31. Jänner 2021 auf www.gaissau.at ausfüllen und elektronisch absenden (oder ausdrucken und ausgefüllt im Gemeindeamt abgeben)!

Achtung Gemeindeamtsprovisorium! Wegen des Umbaus des Gemeindeamtsgebäudes befindet sich das provisorische Gemeindeamt im Keller der Volksschule, Eingang zwischen Volksschule und Rheinblickhalle! Bitte die Fragebögen dortabgeben!

 

 

Heizkostenzuschuss 2021/22

Für die Heizperiode 2021/22, kann im Zeitraum vom Montag, den 18. Oktober 2021 bis Freitag, den 25. Februar 2022 beim Gemeindeamt ein Heizkostenzuschuss in der Höhe von einmalig € 270,00 beantragt werden.

Für weitere Informationen klicken Sie HIER.

 

 

Corona News

1) Positiv getestete Personen sollen ihre/n betreuende Ärztin/Arzt über Infektion und bei Verschlechterung aktiv informieren
Risikopatient:innen, die ein positives Testergebnis erhalten, sollen sich unverzüglich telefonisch mit der betreuenden Ärztin bzw. dem betreuenden Arzt in Verbindung setzen. Zum einen geht es dabei um die wichtige Vorinformation für die betreuende Ärztin bzw. den betreuenden Arzt und zum anderen lässt sich die weitere Vorgehensweise abklären, etwa, ob ein Medikament eingesetzt werden kann. Keinesfalls soll eine Arztpraxis ohne vorherige terminliche Vereinbarung aufgesucht werden.
Positiv getestete Personen sind aufgerufen, nach einer COVID-19-Infektion den eigenen Gesundheitszustand genau zu beobachten. Bei Anzeichen von Verschlechterung (z.B. Atemnot, Leistungsknick, deutlich sinkender Blutdruck ohne korrigierbare Ursache (durch Flüssigkeitsaufnahme oder Medikation), verminderte Reaktionsfähigkeit bis Verwirrtheit oder Retentionszeichen wie sinkende Harnmenge, steigendes Gewicht oder zunehmende Ödeme) ist unverzüglich mit der betreuenden Ärztin bzw. dem betreuenden Arzt telefonisch Kontakt aufzunehmen.

2) Wirksame Medikamente (Infusionen oder Tabletten)
Dank intensiver Forschung stehen mittlerweile mehrere wirksame Medikamente für die Behandlung von Patientinnen und Patienten bei einer COVID-19 Erkrankung bereit. Die Medikamente können das Eindringen des SARS-CoV-2 Virus vor allem in die Zellen der Atemwege und Lunge verhindern. Es handelt sich um eine wirksame Therapieform, die einen Spitalsaufenthalt verhindern kann.

Vorarlberg öffnete dafür Ende Dezember im Messequartier Dornbirn ein neues COVID-19-Behandlungszentrum. Vor Ort erhalten COVID-19-infizierte Risikopersonen, die erst vor wenigen Tagen positiv getestet wurden und keinen Sauerstoff benötigen, mittels Infusion eine Antikörper-Therapie.
Eine Zuweisung ins COVID-19-Behandlungszentrum erfolgt anhand medizinischer Kriterien über das Infektionsteam. Risikopatientinnen bzw. Patienten wird ein Einverständnisformular zugesandt, das ausgefüllt direkt an das Zentrum übermittelt wird. Auch betreuende Ärztinnen/Ärzte können Patient:innen für eine Behandlung anmelden.

Neu sind Covid-19-Medikamente auch in Tablettenform verfügbar. Diese können über die behandelnde Ärztin/den behandelnden Arzt verschrieben werden. Auch dafür wird ein Einverständnisformular benötigt. Nach Rücksprache mit dem Behandlungszentrum übermittelt die Ärztin/der Arzt das Rezept an die gewünschte Apotheke und die geteste Person kann das Medikament dort abholen (lassen).

3) Neue Vormerk-Möglichkeit für neuen Novavax-Impfstoff
Am 24. Dezember 2021 wurde in Österreich der proteinbasierte Corona-Impfstoff des Herstellers Novavax als fünfter COVID-Impfstoff für Personen ab 18 Jahren zugelassen. Die erste Lieferung wurde vom Bund für das erste Quartal 2022 angekündigt. Ab sofort ist es möglich, sich dezidiert für den neuen Novavax-Proteinimpfstoff vorzumerken. Dafür ist auf der Anmeldeplattform www.vorarlberg.at/vorarlbergimpft das Feld „Corona Schutzimpfung Grundimmunisierung“ auszuwählen. Nachdem die persönlichen Daten eingetragen sind, das Kästchen „Vormerkung zur Schutzimpfung“ anklicken, anschließend auf „Vormerken ohne Termin (nur Totimpfstoff Novavax)“.



 
Zoom: normalZoom: grosseZoom: sehr gross
AKTUELLES

Neues aus dem Gemeindeblatt

» Mehr

Gemeindezeitung

Die Gemeindezeitung "Der Gaißauer" kann jederzeit auch hier auf der Website nachgelesen werden.

» Mehr

Digitale Amtstafel

» Mehr